LATITUDE 49  |  HOEPFNER STIFTUNG Bereiche Bräu BauInvest Hi-Tech News Über Uns Geschichte Das Team Jobs Kontakt Bereiche Bräu BauInvest Hi-Tech News Über Uns Geschichte Das Team Kontakt Impressum Datenschutz LATITUDE 49 HOEPFNER STIFTUNG

Hoepfner Bräu feiert den ersten Spatenstich für das Mehrgenerationenhaus auf dem Hoepfner-Areal in der Karlsruher Oststadt


Auf dem Foto zu sehen von rechts nach links: Gerd Pöschl, Bereichsleiter Firma Baresel GmbH, Alexander Holzmüller, Geschäftsführer Firma Baresel GmbH, Martin Lenz, Bürgermeister und Vorstand der Heimstiftung, Dr. Friedrich Georg Hoepfner, Geschäftsführender Gesellschafter Hoepfner Bräu, Dr. Gerda Frank, Geschäftsführerin Hoepfner Bräu, Daniela Koch, Prokuristin Hoepfner Bräu und Projektleiterin Hoepfner-Areal. Dazwischen die Kinder der Kita „Räuberkiste“ mit ihren Erzieherinnen.

Die Hoepfner Bräu feiert am Freitag, 7. Juli 2017 gemeinsam mit den künftigen Mietern Heimstiftung Karlsruhe, Pro-Liberis, Hatz Bäckereibetriebe und dem beauftragten Generalunternehmer Baresel GmbH den symbolischen Spatenstich für den ersten Bauabschnitt des „Hoepfner-Areals“. Auf dem so genannten östlichen Teil des Brauereigeländes entlang der Haid-und-Neu-Straße wird in mehreren Bauabschnitten ein Smart Quarter entstehen. Im ersten Bauabschnitt wird ein Mehrgenerationenhaus mit Pflegeheim und betreutem Wohnen (Heimstiftung Karlsruhe), eine Kita (Pro-Liberis) und ein Bäckerei-Café (Hatz Bäckereibetriebe) realisiert. Bürgermeister Martin Lenz, Stiftungsvorstand der Heimstiftung Karlsruhe, spricht ein Grußwort.

In enger Abstimmung mit den zukünftigen Mietern wurde das bauliche Konzept für die insgesamt 100 Pflegeplätze, die 15 Wohnungen für betreutes Wohnen, die sechsgruppige Kita und das Bäckerei-Café erarbeitet. Ziel war es, die architektonischen Ansprüche und die Anforderung der Mieter in der städtebaulich vorgegebenen Kubatur zu vereinen. Die Lage neben dem markanten Firmensitz des Bauherrn, der Hoepfner-Burg, stellt hohe Anforderungen an Qualität und Optik. In der Hoepfner-Burg werden natürlich weiterhin die besonderen Biere der Privatbrauerei Hoepfner gebraut.